Über mich

Wer ist eigentlich diese Adina?
Ich bin 27 Jahre alt, komme ursprünglich aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern, habe lange Zeit an der Nordseeküste gewohnt (ja, bei den schuckeligen Deichschafen!) und dann in der stolzen Hansestadt Hamburg Kommunikationsdesign studiert. Ich liebe alles, was mit Gestaltung, Typografie, DIY, Upcycling und cleveren, nachhaltigen Ideen zu tun hat. Seit nunmehr 3 Jahren arbeite ich im bunten Berlin als Grafikerin für die SOZIALHELDEN. Ich habe eine angeborene Muskelerkrankung und nutze daher einen Rollstuhl.

Und wie kam es zu diesem Hochzeitsblog?
Ende Oktober 2013 hat mir mein Freund im Frankreich-Urlaub einen wunderschönen, supermegaromantischen Antrag gemacht (das Meer, romantische Beleuchtung, die richtigen Worte…einfach toll!). Seitdem habe ich mich ziemlich intensiv mit all den Fragen beschäftigt, die sich Bräute so stellen: Himmel, ich brauche ein Brautkleid – welches steht mir? Wo und wie feiern wir? Wie organisieren wir das Ganze? Wo lassen wir unsere Einladungen drucken? Wie dekorieren wir, ohne dabei auf 08/15-Lösungen zurückzugreifen? Kurz: Wie machen wir aus dem Tag ein wundervolles, einzigartiges Fest, an das sich später alle gern erinnern?
Zu all diesen Fragen gesellten sich natürlich sehr schnell noch ein paar spezifische zum Thema „Heiraten mit Rollstuhl“ hinzu: Wo finden wir eine rollstuhlgerechte Location, die uns gefällt und die zu uns passt? Sind die Hochzeitskleider, die mir gefallen, auch im Sitzen hübsch? Und: Wie können wir uns um diesen blöden Hochzeitstanz drücken?

Ich hoffe, dass ich in diesem Blog die ein oder andere dieser Frage beantworten und meine gesammelten Erfahrungen, Ideen und Inspirationsquellen mit euch teilen kann.

Schreibe einen Kommentar

*