Blogstöckchen: Fünf Bücher

Die liebe Laura hat mir vor kurzem ein Blogstöckchen in die Hand gedrückt, dass ich nun schleunigst weiterreichen möchte. Das Blogstöckchen trägt die Aufschrift: „Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast – sie sollen also völlig neu für dich sein. Danach tagge 8 weitere Blogger und informiere diese darüber.”

Bevor ich meiner Aufgabe nachgehe, werfe ich das Blogstöckchen Anastasia, Petra, Stefan, Nadine, Lili, Raul, Andi und – last but not least – meinem Verlobten Timo zu. So, und nun ran an die Bücher!

Flickr / Iryna Yeroshko

Flickr / Iryna Yeroshko

  1. Das erste Buch, das ich gern haben und lesen würde, ist das Buch „Einfach heiraten!“ von Stefanie Luxat. Ich las in mehreren Blogs, die ich sehr mag, dass es ein Buch ist, das für individuelle Hochzeiten plädiert und dabei helfen soll, mit möglichst wenig Stress eine tolle Feier zu organisieren. Wenig Stress – klingt super! *habenwill*
  2. Das zweite Buch ist in englischer Sprache geschrieben und heißt „Vintage Wedding Style“ von Elizabeth Demos. Ich bin ein absoluter Fan von charmanten Vintage-Ideen und habe nur Gutes über dieses Buch gehört.
  3. Das dritte Buch trägt den Titel „Hurra! Wir heiraten! In zehn Kapiteln zur einzigartigen Hochzeit“. Es wurde von DaWanda produziert und verspricht, wie der Name sagt, Tipps und Tricks abseits der ausgetretenen Pfade. Keine Plastiktauben und goldenen Ringe? Klingt toll!
  4. Und weil ich nun wirklich (noch!) nicht total verrückt bin und gern auch mal Bücher lese, in denen es nicht primär ums Heiraten geht, gibt es nun noch zwei andere tolle Tipps!

  5. „Zwölf Jahre als Sklave – 12 Years a Slave“ von Solomon Northup ist ein Buch, das ich wirklich gern lesen würde und daher meine Nummer vier. Es ist die Vorlage zum gleichnamigen Film, den sicherlich viele bereits kennen. (Ich leider noch nicht. Ich sollte wirklich öfter ins Kino gehen…)
  6. Zum Schluss noch ein Buch, das ich mir wirklich bald zu Gemüte führen werde – entweder als Hörbuch oder in der Papierausgabe. Es handelt sich dabei um „Die Känguru-Offenbarung“ von Marc-Uwe Kling. Es wurde mir mehrfach von guten Freunden empfohlen und auszugsweise rezitiert. Es klingt nach sehr viel Spaß und guter Laune. Herrlich!

So, nun bin ich gespannt, was die anderen wohl so auf ihrem Bücher-Wunschzettel haben!

Schreibe einen Kommentar

*